Historie

ZENTNER Systems GmbH: „Eine Firma mit Tradition“

Kurzübersicht der Firmenentwicklung

1886

Gründung des elektro-feinmechanischen Betriebs auf Anregung verschiedener Universitätsprofessoren. Gefertigt wurden wissenschaftliche Präzisionsinstrumente wie Chronoskope, elektro-medizinische Geräte und Feinwaagen -zunächst nur für Freiburger Universitäten, später nach der Teilnahme an der Weltausstellung 1893 in Chicago auch für amerikanische Universitäten, die Havard-Universität in Cambridge und die Universität in Tokio. Gerät zur Kehlkopfbehandlung mit Luftimpulsen verschiedener Frequenzen.

1900

Erhielt die Firma vom „löblichen Stadtrath“ von Freiburg die Zulassung für die Errichtung elektrischer Anlagen. Es wurde das „kalte“ elektrische Licht in vielen Bürgerhäuser, Werkstätten und Kliniken installiert.

1948

Wiederaufbau nach Totalverlust des Betriebs durch Bombenangriff.

1953/1986

Mehrfache Erweiterung auf Firmengelände Helligestrasse.

1994

Umzug auf heutiges Firmengelände Gewerbegebiet Freiburg-Haid.


Produktion: 4.700m² 


Planung und Verwaltung : 900 m²


Mitarbeiter: 85

 2004

Zusammen mit omnitec AG Gründung der Zentner Systems GmbH.

 

 

Entwicklung der Siebreinigungszentren

Gemäß der Firmen-Tradition, für neu entstehende Aufgabenstellungen entsprechende technische Lösungen zu finden, wurde die Entwicklung und Fertigung von Siebreinigungsmaschinen aufgenommen. Beschränkte sich der Kundenkreis in den ersten Jahren auf Firmen in Deutschland und der Schweiz, wurden nach wenigen Jahren Anlagen nach ganz Europa und in die USA geliefert. Bis heute haben wir über 1000 Reinigungs-Anlagen geplant und gebaut.

1977

Waschanlage in horizontaler Bauweise mit feststehenden waagrechten Düsenstöcken.

1978

Waschanlage in vertikaler Bauweise mit oszillierenden vertikalen Düsenstöcken.

1979

Entschichtungsanlage in vertikaler Bauweise mit Entschichter im Kreislauf.

1980

Kombi-Anlage Wasch- u. Entschichtungsanlage mit Teleskopauszug; die Verfahrenstechnik dieses Typs ist im wesentlichen bis heute für Kabinenanlagen beibehalten worden.

1985

Erster vollautomatische Zuführautomat für Wasch- und Entschichtungsanlagen.

1986

Serienmäßige Fertigung von Wasch- Entschichtungsanlagen Typ „Perfecta“.

nach 1988

Entwicklung und Fertigung von Rakelwaschmaschinen, Farbbehälterwaschanlagen, Entwicklungsanlagen, Trockner, Waschanlagen Typ Compact, Zuführautomaten mit Überkopfstation für Mutterrahmen etc.

1990

erste von insgesamt 4 Waschanlagen Typ 4500 für Boeing.

1992

Erste von insgesamt 6 Waschanlagen Typ PC 1000 für HP für die Reinigung von PC-boards.

1992

Bis dahin größte Waschanlage für Siebformate 7.500 X 3300 mm.

1999

Inline-Anlagen mit Zuführ- und Entladebändern.

2002

Fertigung von Speedline-Anlagen in 1Meter-Modulbauweise.

2003

Soltec in Kompaktform.

2004

Entwicklung und Einführung von speziellen Schrägfiltersystemen für Wasch und Entschichtungsanlagen.

2006

Erste vollautomatische Inline Anlage für den kompletten pre-press und post-press Bereich in einem Arbeitsgang.

2008

Erste Siebwasch- und Entschichtungsanlage mit RFID Technologie.

2009

Erste vollautomatische Inline Anlage für die Siebfertigung inkl. einer CTS Einheit.

2010

Fertigung und Installation der bisher größte Siebwaschanlage für Siebformat 4,8 x 12 m.